GEPS Elterninitiative - Plötzlicher Säuglingstod, Seeheim-Jugenheim

Angebote und Ziele

  • wir wollen uns und allen anderen interessierten Eltern, deren Kinder gestorben sind, Raum und Zeit geben - auch nach Jahren - über unsere toten Kinder selbstverständlich zu reden. Damit helfen wir uns gegenseitig, die Verlusterfahrung auf gesunde Weise in unser Leben zu integrieren. Das geschieht durch monatliche Elterntreffen, Telefongespräche und Trauerseminare.
  • Wir wollen einen sinnvollen und hilfreichen Umgang mit dem Thema (Säuglings-) Tod und (Eltern-) Trauer in unserer Gesellschaft fördern. Das geschieht duch Informationen, Beratungen und Vorträge in Medien, bei Kongressen und berufsbezogenen Weiterbildungen.
  • Wir wollen den plötzlichen Säuglingstod weiterer Kinder, so weit es uns möglich ist, verhindern. Das geschieht durch die Unterstützung wissenschaftlicher Forschung.
  • Wir engagieren uns für Prävention und führen entsprechende Aktionen durch, um die Bevölkerung über die Risikofaktoren aufzuklären.


Geschäftsstelle: Sabine Ohlig, Tel 06104/944917,
Biberer Str. 12, 63179 Obertshausen

Treffpunkt

bitte erfragen bei: Silvia Rollmann Tel.: 0 60 78 - 7 17 31



Anschrift/Kontakt

Sabine Ohlig, Bieberer Straße 12 64342 Seeheim-Jugenheim

Ansprechpartner

Fanny Braxenthaler

Silvia Rollmann


Die Selbsthilfekontaktstelle wird gefördert durch die Selbsthilfeförderung Hessen und den Kreis Bergstraße.